Logo

Stadt Viersen
Rathausmarkt 1
41747 Viersen




Ansprechpartner:

  • für fachliche Fragen:

    Herr Droste

    Fachbereichsleiter Stadtentwicklung
    Telefon: 02162 101-291

  • für Fragen zum Auswahlverfahren und Beschäftigungsverhältnis:

    Frau Oellers-Krischke

    Fachbereich Hauptverwaltung
    Personalangelegenheiten
    Telefon: 02162 101-352

Die Stadt Viersen mit etwa 77.000 Einwohnern liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Viersen bietet hohe Wohnqualität und eine Infrastruktur mit guten Bildungs- und Freizeitangeboten. Das Leitbild der Stadt ist zukunftsorientiert ausgerichtet und stellt insbesondere die Verbesserung der Lebensqualität für alle Viersener Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt.

In der Abteilung Bauleitplanung des Fachbereiches Stadtentwicklung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines / einer

Stadtplaner/in (w/m/d).

zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Die Abteilung Bauleitplanung gehört zum Fachbereich Stadtentwicklung und befasst sich schwerpunktmäßig mit der Vorbereitung und Durchführung von Verfahren der vorbereitenden und verbindlichen Bauleitplanung. Zu den Aufgaben gehört auch die Initiierung, Entwicklung, Durchführung und Steuerung komplexer Planungsprozesse für kommunalbedeutsame Vorhaben im städtebaulichen Maßstab wie z.B. Rahmenplanungen und Wettbewerbsverfahren.

Die Stadt Viersen hat sich eine klimafreundliche Stadtentwicklung zum Ziel gesetzt. Die Aufgaben umfassen daher insbesondere auch Planungen, die den Ausbau erneuerbarer Energien in der Fläche und das Bauen und Wohnen unter Berücksichtigung stadtökologischer Aspekte zum Ziel haben.

Gesucht wird eine vielseitig orientierte und engagierte Persönlichkeit, die Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit zeigt und sowohl selbständig als auch teamorientiert arbeitet. Eine zielorientierte Vorgehensweise und gute Selbststeuerung sind von besonderer Bedeutung für die Erfüllung der Aufgaben. Die Aufgeschlossenheit gegenüber Innovationen, neuen Steuerungsinstrumenten und allen Herausforderungen einer modernen Verwaltung ist zusätzlich von besonderem Wert.

Das Arbeitsfeld für die ausgeschriebene Stelle umfasst insbesondere:

  • Konzeption und Koordination städtebaulicher Leitprojekte, sowie die Durchführung von anspruchsvollen Bauleitplanverfahren und städtebaulichen Satzungen nach dem BauGB
  • Erarbeitung städtebaulicher Rahmenpläne sowie Entwürfen und Konzepten zur Stadterneuerung
  • Vorbereitung und Durchführung städtebaulicher Wettbewerbe
  • Beratung in Gestaltungsfragen und Stellungnahmen zu Bauvorhaben aus planungsrechtlicher Sicht
  • Steuerung, Mitwirkung und Moderation von Beteiligungsprozessen


Erwartet werden:

  • Abgeschlossenes Studium (TH/TU/FH Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Städtebau, Architektur, Raumplanung oder vergleichbarer Studienrichtungen mit entsprechendem Schwerpunkt
  • Sehr gute Kompetenzen für die strukturierte Entwicklung und Steuerung einschl. Controlling von komplexen Bauleitplanverfahren
  • Sehr gute Fachkenntnisse im Bau- und Planungsrecht, Fachkenntnisse in angrenzendem Fachrecht wie z.B. Umweltrecht
  • Sehr gute Entwurfsfähigkeiten und sicheres gestalterisches Urteilsvermögen
  • Praktische Erfahrung in Partizipationsprozessen
  • Steuerungs- und Koordinationsfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Die ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Sachverhalte aufzubereiten und ergebnisorientiert gegenüber Dritten zu vertreten.
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office, u.a. gute Kenntnisse in technikunterstützten Präsentationstechniken)

Wünschenswert:

  • Praktische Erfahrung in technikunterstützten Projektmanagementverfahren
  • Gute Kenntnisse in technikunterstützter Planbearbeitung (AutoCAD/WS-LandCAD)
  • Befähigung für den höheren bautechnischer Verwaltungsdienst

Wir bieten Ihnen:

  • Einen konjunkturunabhängigen und krisensicheren Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielseitigem Aufgabengebiet
  • Ein umfangreiches, bedarfsorientiertes Fortbildungsangebot
  • Eine Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe 13 mit Anrechnung der Berufserfahrung bzw. bei Vorliegen der Voraussetzungen der Besoldungsgruppe A 13 LBesG NRW
  • Für Beschäftigte eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung.
  • Flexible Arbeitszeit und Möglichkeit einer individuellen Home-Office-Regelung
  • 30 Tage Jahresurlaub zzgl. arbeitsfreier Tage an Heiligabend und Silvester

Der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke wird erwartet. Für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes steht ein dienstliches
e-Bike zur Verfügung.

Die Stadt Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Stelle eignet sich grundsätzlich für eine Besetzung in Teilzeit. Die Realisierung hängt von den eingehenden Bewerbungen ab.

Wenn Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns bis zum 30.11.2020 auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung unter www.viersen.de.

Online-Bewerbung