Logo

Stadt Viersen
Rathausmarkt 1
41747 Viersen




Ansprechpartner/innen:

  • für fachliche Fragen:

    Herr Paland

    Abteilungsleiter Kaufmännisches 
    Gebäudemanagement
    Telefon: 02162 101-388

  • für Fragen zum Auswahlverfahren und Beschäftigungsverhältnis:

    Frau Baumanns

    Fachbereich Hauptverwaltung
    Personalangelegenheiten
    Telefon: 02162 101-147

Die Stadt Viersen mit etwa 78.000 Einwohnern liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Viersen bietet hohe Wohnqualität und eine Infrastruktur mit guten Bildungs- und Freizeitangeboten. Das Leitbild der Stadt ist zukunftsorientiert ausgerichtet und stellt insbesondere die Verbesserung der Lebensqualität für alle Viersener Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt.

Die Stadt Viersen sucht für das Zentrale Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Sachbearbeitung (w/m/d)
für die Bereiche Baukosten-/Budgetcontrolling, Fördermittelmanagement, Haushalt und Finanzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Das Arbeitsfeld für die ausgeschriebene Stelle umfasst insbesondere:

  • projektübergeordnetes Controlling zur Abwicklung von bedeutsamen Baumaßnahmen
  • Eruierung von Projektmittelbedarfen, Baukostenermittlung
  • selbstständiges Führen und laufende Aktualisierung der Kostenkontrollen zu bedeutsamen Projekten
  • Führen und Aktualisieren von Projektmanagementübersichten und Bauzeitenplänen
  • Massenprüfungen und Leistungseinschätzungen vergebener Bauleistungen
  • regelmäßige Budgetauswertungen, Überprüfung der Budgeteinhaltung, Analyse von Abweichungen und Bereitstellung von Mittelübersichten
  • Entwicklung und Führung eines Berichtswesens
  • Fördermittelmanagement, hier insbesondere Bündelung und Koordination förderrechtlicher Themen des Fachbereichs, Zuwendungs- und haushaltsrechtliche Begleitung bei Abwicklung von Fördermaßnahmen, Führen der Ausgabenblätter, Erstellung von Mittelabrufen und Schlussverwendungsnachweisen
  • Haushaltsplanung und -überwachung für den Fachbereich: Abgrenzung investiver und konsumtiver Maßnahmen, Mittelanforderungen, über- und außerplanmäßige Mittelbereitstellungen einschl. Deckungsvorschlägen.

Änderungen und Erweiterungen des Aufgabenbereichs bleiben vorbehalten.

Ihr fachliches und persönliches Profil:

  • Technische/r Betriebswirt/in oder
  • abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt in der Betriebswirtschaftslehre oder
  • Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemaliger gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder
  • erfolgreich absolvierter Verwaltungslehrgang II (vormals Angestelltenlehrgang II) im kommunalen Verwaltungsdienst (Verwaltungsfachwirt/in) 
  • fundiertes Fachwissen in den Rechtsgebieten Verwaltungsrecht, Haushaltsrecht/NKF sowie weitreichende Kenntnisse im Controlling und Förderrecht
  • Fähigkeit zur analytischen Überprüfung von Prozessen und Abläufen
  • detaillierte Kenntnisse über Verwaltungsaufgaben und Strukturen
  • ausgeprägtes technisches Verständnis
  • gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • sichere Anwenderkenntnisse in IT Standardanwendungen (MS-Office-Programme).

Wünschenswert:

  • Erfahrungen im Arbeitsbereich des Gebäudemanagements
  • Erfahrung im Baukostencontrolling von Hochbauprojekten und im Budgetcontrolling
  • Erfahrung in der Abwicklung von Förderprojekten
  • Anwenderkenntnisse in der Fachsoftware LuGM
  • sichere Anwenderkenntnisse im SAP-Kommunalmaster.

Wir bieten Ihnen:

  • einen konjunkturunabhängigen und krisensicheren Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielseitigen Aufgabengebiet und weitgehenden Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein umfangreiches, bedarfsorientiertes Fortbildungsangebot
  • eine Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bis zur Entgeltgruppe 11 mit Anrechnung der Berufserfahrung. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis, bis Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW vorgesehen (vorbehaltlich einer noch zu erfolgenden Stellenbewertung).
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung für Beschäftigte
  • eine 39- bzw. 41-Stunden-Woche mit flexibler Arbeitszeit und die Möglichkeit einer individuellen Home-Office-Regelung nach den bestehenden Regelungen
  • 30 Tage Jahresurlaub zzgl. arbeitsfreier Tage an Heiligabend und Silvester.

Der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke wird erwartet. Mit der Aufgabenstellung sind Außendiensttätigkeiten verbunden. Der Arbeitsort ist das Stadtgebiet Viersen, sodass eine ortsgebundene Tätigkeit mit kurzen Wegstrecken gegeben ist. Da für die Stadt Viersen klimaneutrale Mobilität im Vordergrund steht, stehen für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes dienstliche Elektrofahrzeuge und e-Bikes zur Verfügung. Dieser Fuhrpark wird stetig ausgebaut. 

Die Stadt Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Stelle eignet sich grundsätzlich für eine Besetzung in Teilzeit. Die Realisierung hängt von den eingehenden Bewerbungen ab.

Wenn Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns bis zum 28.08.2022 auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung unter www.viersen.de

Online-Bewerbung