Logo

Stadt Viersen
Rathausmarkt 1
41747 Viersen




Ansprechpartner:

  • für fachliche Fragen:

    Frau Schlack

    Leiterin Stabsstelle Klimaschutz
    Telefon: 02162 101-201

  • für Fragen zum Auswahlverfahren und Beschäftigungsverhältnis:

    Frau Labinski

    Fachbereich Hauptverwaltung
    Personalangelegenheiten
    Telefon: 02162 101-128

Die Stadt Viersen mit etwa 77.000 Einwohnern liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Viersen bietet hohe Wohnqualität und eine Infrastruktur mit guten Bildungs- und Freizeitangeboten. Das Leitbild der Stadt ist zukunftsorientiert ausgerichtet und stellt insbesondere die Verbesserung der Lebensqualität für alle Viersener Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt.

In der neu eingerichteten Stabsstelle Klimaschutz im Geschäftsbereich der Technischen Beigeordneten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Klimaschutzmanager/in (w/m/d)
mit dem Schwerpunkt Klimafolgenanpassung

zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Das Arbeitsfeld für die ausgeschriebene Stelle umfasst insbesondere:

  • federführende Entwicklung und Controlling von Konzepten und Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung (Starkregen, Sturm, Hitzeperioden und Trockenheit in den Bereichen Öffentliche Grünflächen, Straßen, Wege, Plätze und Gewässer, Bepflanzung und Aufforstung sowie Stadtklima)
  • Projektmanagement, Projektsteuerung und Mitarbeit am Klimafolgenanpassungskonzept
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Konzepten und Maßnahmen zum Klimaschutz insbesondere für die Grün- und Landschaftsplanung sowie Verkehr
  • Zuarbeit klimafreundliche Mobilität zur konzeptionellen Verkehrsplanung
  • Unterstützung bei der Beratung zur Bauleitplanung, Entwicklung von Baugebieten und Ausgleichsflächen
  • Entwicklung, Pflege und Auswertung eines Umsetzungsmonitoring Klimafolgenanpassung
  • Projektmanagement und Projektsteuerung inkl. Kosten- sowie Zeitcontrolling
  • Vorbereitung politischer Beschlüsse und Berichterstattung in politischen Gremien
  • Netzwerkarbeit zum fachlichen und organisatorischen Austausch
  • Akquise von Fördermitteln im Bereich der Klimafolgenanpassung und fachtechnische Begleitung der Fördermaßnahmen
  • Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit (Pressetexte, Publikationen, Informationsveranstaltungen, Workshops, Bürgeranfragen etc.).

Änderungen und Erweiterungen des Aufgabenbereichs bleiben vorbehalten.

Ihr fachliches und persönliches Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur, Freiraumplanung, Grünplanung, Geographie, Stadt-/Raumplanung, des Ingenieurwesens mit Fachrichtung Umwelt- und Klimaschutz oder vergleichbarem
  • nachhaltige Denkweise und Begeisterung für Klimaschutz, Klimafolgenanpassung und Energiewende
  • Fachkenntnisse im Bereich der Klimafolgenanpassung
  • Erfahrung im Prozess- und Projektmanagement
  • ausgeprägtes systematisches und strategisches Denkvermögen
  • fundierte EDV-Kenntnisse einschl. CAD-Anwendungen
  • interdisziplinäre sowie zielorientierte, selbstständige und Arbeitsweise mit hoher Eigeninitiative
  • sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten
  • freundliches, verbindliches und überzeugendes Auftreten im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern, politischen Vertreterinnen und Vertretern, Projektpartnerinnen und -partnern, Kolleginnen und Kollegen u. a.

Wünschenswert:

  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Landschaftsarchitektur, Stadtplanung oder Geographie sowie der Klimafolgenanpassung, dem Klimaschutzmanagement oder vergleichbarem
  • Grundkenntnisse gesetzlicher Vorgaben z. B. des Klimaanpassungsgesetztes NRW
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Grundkenntnisse politischer Prozesse und Verwaltungsstrukturen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team und einen konjunkturunabhängigen und krisensicheren Arbeitsplatz mit einem spannenden und vielseitigen Aufgabengebiet und weitgehenden Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein umfangreiches, bedarfsorientiertes Fortbildungsangebot
  • eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit Anrechnung der Berufserfahrung
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • eine 39-Woche mit flexibler Arbeitszeit und die Möglichkeit einer individuellen Home-Office-Regelung nach den bestehenden Regelungen
  • 30 Tage Jahresurlaub zzgl. arbeitsfreier Tage an Heiligabend und Silvester.

Der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B wird erwartet. Für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes steht ein dienstliches e-Bike sowie ein dienstliches Elektroauto zur Verfügung.

Die Stadt Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Stelle eignet sich grundsätzlich für eine Besetzung in Teilzeit. Die Realisierung hängt von den eingehenden Bewerbungen ab.

Wenn Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns bis zum 30.09.2021 auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung unter www.viersen.de. 

Online-Bewerbung