Logo

Stadt Viersen
Rathausmarkt 1
41747 Viersen




Ansprechpartner:

  • für fachliche Fragen:

    Herr Nöllner

    Fachbereich Feuerwehr und Zivilschutz
    Telefon: 02162 101-805

  • für Fragen zum Auswahlverfahren und Beschäftigungsverhältnis:

    Frau Baumanns

    Fachbereich Hauptverwaltung
    Personalangelegenheiten
    Telefon: 02162 101-147

Die Stadt Viersen mit etwa 77.000 Einwohnern liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Viersen bietet hohe Wohnqualität und eine Infrastruktur mit guten Bildungs- und Freizeitangeboten. Das Leitbild der Stadt ist zukunftsorientiert ausgerichtet und stellt insbesondere die Verbesserung der Lebensqualität für alle Viersener Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt.

Der Fachbereich 37 - Feuerwehr und Zivilschutz - sucht im Rahmen einer Dauerausschreibung

Notfallsanitäter/innen (m/w/d).

Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen.

Wenn Sie gern in einem motivierten Team arbeiten, erwartet Sie eine moderne Feuer- und Rettungswache in Viersen sowie eine weitere Rettungswache im Stadtteil Dülken. Mit den ca. 100 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den ca. 400 ehrenamtlichen Kräften werden jährlich etwa 13.600 Rettungsdiensteinsätze und 1200 Einsätze der Feuerwehr bewältigt. Hierzu werden täglich sowohl im Brandschutz als auch in der Notfallrettung 21 Funktionen in 24 und 12 Stunden-Schichten bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 48 Stunden besetzt.

Das Arbeitsfeld für die ausgeschriebene Stelle umfasst insbesondere:

  • Beförderung von kranken, verletzten und anderen hilfsbedürftigen Personen unter fachgerechter Betreuung ins Krankenhaus
  • Herstellung der Transportfähigkeit dieser Personen
  • Leistung von Erster Hilfe und Durchführung lebensrettender Maßnahmen bei medizinischen Notfällen bis zum Eintreffen einer Ärztin oder eines Arztes
  • Beobachtung und Erhaltung der lebenswichtigen Körperfunktionen während des Transportes
  • Herstellung der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge
  • Säuberung und Desinfektion der Rettungsmittel
  • Erstellung von Transportnachweisen, Einsatzberichten und Notfallprotokollen

Ihr fachliches und persönliches Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in (m/w/d) 
  • Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst mit 48 Wochenstunden (einschl. Bereitschaftszeiten)
  • uneingeschränkte Einsatzfähigkeit im Rettungsdienst
  • mindestens Fahrerlaubnis der Klasse C1
  • Team- und Konfliktfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Belastbarkeit und Stressfestigkeit - auch in kritischen Situationen

Wir bieten Ihnen:

  • eine nach der Entgeltgruppe N des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) ausgewiesene Stelle
  • einen konjunkturunabhängigen und krisensicheren Arbeitsplatz
  • eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • Im Rahmen von internen Unterrichten wird der Erhalt der notwendigen Qualifikationen sichergestellt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der persönlichen Weiterbildung und Weiterqualifizierung über die Feuerwehr-Akademie-Niederrhein.
  • Die Feuerwehr und der Rettungsdienst verfügen über einen hochmodernen Fahrzeugbestand, der ebenso wie die Technik und die Wachen stetig angepasst und modernisiert wird.
  • Sie erwartet ein engagiertes und kameradschaftliches Team, das sich durch ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und lösungsorientierte Arbeitsweise auszeichnet und Ihnen eine kompetente Einarbeitung gewährleistet.
  • Durch ein mitarbeiterorientiertes System in den vorhandenen zwei Dienstgruppen erfolgt eine individuelle und familienfreundliche Dienstgestaltung mit der Möglichkeit eines flexiblen Stundenkontos. Innerhalb der Dienste besteht die Möglichkeit des täglichen Dienstsports. Darüber hinaus ist eine wöchentlich angeleitete Rückenschule ebenso wie ein aktives Gesundheitsmanagement installiert.

Die Stadt Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Stelle eignet sich grundsätzlich für eine Besetzung in Teilzeit. Die Realisierung hängt von den eingehenden Bewerbungen ab.

Im Rahmen dieser Dauerausschreibung werden laufend Bewerbungen entgegengenommen und je nach Personalbedarf Auswahlverfahren durchgeführt.

Wenn Sie an einer der ausgeschriebenen Stellen interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung unter www.viersen.de.

Online-Bewerbung